Portrait Alexander Maximilian Egger

MÜNCHEN (w&p) – Alexander Maximilian Egger wurde 1976 in München geboren und sammelte bereits vor seinem Studium wertvolle Auslandserfahrung an der Harvard University Cambridge in den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus besuchte er Lehrgänge zu den Themen Personal- und Unternehmensführung sowie Existenz- und Unternehmensgründung.

Anschließend absolvierte er an der Katholischen Universität Eichstätt das Studium der Betriebswirtschaftslehre als Diplom Kaufmann. Sein Studium umfasste unter anderem einen Sprachaufenthalt in Frankreich sowie ein Praktikum bei Siemens in England.

Seine berufliche Laufbahn begann mit einer Reihe von Tätigkeiten bei verschiedenen Münchner Unternehmen, darunter die März Fashion Group GmbH, Siemens sowie die Allianz AG. Bereits während der Zeit an der Universität arbeitete er beim Online-Autoportal AutoScout24, wo er zuletzt bis zum Bereichsleiter Produktmanagement und Online Werbung aufstieg. Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum der Familie Wickenhäuser wurde 2012 die Wickenhäuser & Egger AG gegründet. Vorstände sind Kathrin Wickenhäuser und Alexander Egger. Das Unternehmensportfolio umfasst heute das 4-Sterne-Hotel Cristal, das 2-Sterne- Hotel Dolomit, das 1912 Restaurant & Bar, das WE Tagungszentrum sowie den CarPark Cristal.

Auch sozial zeigt Alexander Egger starkes Engagement, zum Beispiel als Handelsrichter. Darüber hinaus ist er ehrenamtlicher Kurier für Knochenmark für DKMS Deutschland und DKMS Americas. Alexander Egger war über lange Zeit Beiratsmitglied im Förderverein des Albert-Einstein-Gymnasiums, das er vor seiner Studienzeit selbst besuchte. Darüber hinaus fungierte er rund 13 Jahre als Mitglied des Anlageausschusses des Aktienclubs Future Stock Investment und arbeitete während der Zeit an der Universität im Hochschulmarketing mit.

Informationsstand 2013

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …