Portrait Familie Wickenhäuser

MÜNCHEN (w&p) – 2012: Dieses Jahr markiert das 100. Jubiläum einer traditionsreichen Münchner Familie, der Familie Wickenhäuser, die sich heute bereits in der vierten Generation befindet und sich neben dem Management zweier Hotels nahe des Hauptbahnhofs vor allem auch einen Namen als Autohändler gemacht hat.

Im Jahre 1912 gegründet, startete die Familie zunächst mit dem Verkauf von Motorrädern – später kamen auch Automobile hinzu. Diese Thematik kam nicht von ungefähr, denn Hilde Wickenhäuser war eine der ersten Rennsportfahrerinnen für Bergrennen in Deutschland.

Trotz der Zerstörung des Betriebsgeländes im Zweiten Weltkrieg gelang der Familie nur drei Jahre später der Neustart. Damals spezialisierte das Unternehmen sich auf den Verkauf der Marken NSU und Fiat. 1960 wechselte man schließlich auf die Marke Opel und eröffnete auf dem Betriebsgrundstück der Familie einen KFZ-Betrieb. In diesem Gebäude liefen neben dem Verkauf auch die Geschäftsbereiche Marketing, PR und EDV zusammen, was in der damaligen Zeit als überaus fortschrittlich galt. 1986 erfolgte der Einstieg in die Hotellerie und das Autohaus in der Schwanthalerstraße wurde als Hotel Budapest eröffnet und an eine staatliche ungarische Hotelkette verpachtet.

Im Jahr 1994 wurde dieser Vertrag aufgelöst und Anfang 1995 das Hotel Cristal eröffnet. Als Gesellschafter fungieren bis heute Ute Wickenhäuser und Kathrin Wickenhäuser. Im Jahr 2009 übernahm diese die Leitung zusammen mit ihrem Lebensgefährten Alexander Egger. Das 100- Zimmer-Haus zählt heute insgesamt 47 Mitarbeiter sowie derzeit neun Auszubildende.

Ebenso umfasst das Portfolio des Familienunternehmens einen Tagungs- und Konferenzbereich sowie das Zwei Sterne-Hotel Dolomit mit 92 Zimmern, das Restaurant 1912 und das Parkhaus CarPark Cristal mit 220 Stellplätzen, ebenfalls in der Nähe des Münchener Hauptbahnhofs gelegen.

Familie Wickenhäuser – Ein Überblick

1. Generation: Adolf und Helga Wickenhäuser2. Generation: Willy und Anny Wickenhäuser3. Generation: Fritz und Ute Wickenhäuser4. Generation: Kathrin Wickenhäuser

Das Unternehmensportfolio der Familie

  • Hotel Cristal, 4 Sterne, 100 Zimmer
  • 1912 Restaurant & Bar, 70 Sitzplätze
  • CarPark Cristal, 220 Stellplätze

Allesamt in der Schwanthalerstraße in München gelegen.

  • Hotel Dolomit, 2 Sterne, 92 Zimmer

In der Goethestraße in München gelegen.

Hotel Cristal

Erst im Jahre 2011 grundlegend renoviert, spiegelt das Haus auch heute die Geschichte der Familie wider. So können Gäste die eng mit der Automobil-Branche verknüpfte Vergangenheit anhand von zahlreichen Fotos verfolgen.

Hotel Dolomit

Das Haus wurde im Jahre 2005 mit insgesamt 43 Zimmern eröffnet und vier Jahre später um weitere49 Räume erweitert. Es umfasst unter anderem einen Konferenzbereich mit bis zu 100 Plätzen.

1912 Restaurant & Bar

Das Restaurant wurde vor zwei Jahren eröffnet und geht ebenfalls auf die Initiative und Entscheidung von Kathrin Wickenhäuser zurück. Für Küchenchefin Andrea Rampp stehen die Zufriedenheit der Gäste und die Qualität der Produkte an erster Stelle. Köstliche Erzeugnisse aus der Region und eine Speisekarte mit Gerichten der Saison sind das Geheimnis des herzlichen Betriebs der Familie Wickenhäuser und Egger. Neben dem Restaurantbetrieb übernimmt 1912 Restaurant & Bar auch das Catering für den Tagungs- und Konferenzbereich.

Wickenhäuser & Egger AG

Die Wickenhäuser & Egger AG wurde 2012 pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum der Familie Wickenhäuser gegründet. Vorstände sind Kathrin Wickenhäuser und Alexander Egger. Das Unternehmensportfolio umfasst das 4-Sterne-Hotel Cristal, das 2-Sterne-Hotel Dolomit, das 1912 Restaurant & Bar, das WE Tagungszentrum sowie den CarPark Cristal. Der Unternehmensstandort befindet sich im Südlichen Bahnhofsviertel, dem die Familie Wickenhäuser bereits seit 100 Jahren verbunden ist.

Informationsstand 2013

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …